Wanderungen

Wanderung

2017
2016
2015 
2014
2013
  • 7.9. Alfeld-Hartmannshof (Hersbrucker Alb) *
  • 25.-28.7. 3-tägige Wanderung in Österreich
  • 25.5. Röthenbach (Nürnberger Reichswald)
  • 9.2. Ossinger-Hüttenzauber Agenda + Bericht * (Fränkisch-oberpfälzische Kuppenalb)
2012

* mit Fotobericht

Wanderung Faszination Höhlen am 10.6.2017

Kategorie: Veranstaltungen  160 hits

wandererDolomitkalk als Hinterlassenschaft des Jurameeres gibt der Kuppenalb ihr besonderes Gepräge. Die Karstlandschaft mit ihren von Wind und Wetter modellierten Felsformationen ist auch reich an Hohlräumen. Speziell diese Naturerscheinung werden wir im Sulzbacher Bergland gezielt anlaufen. Obwohl nur kurz ist die Trasse eines Felsen-Höhlen-Steigs (Fünf Sterne!!!) das Glanzstück der Tour. Wer die „Unterwelt“ intensiver erkunden möchte, kann sogar an einer Führung in einer Schauhöhle teilnehmen!

 

Nach der Mittagseinkehr in wildromantischer Lage wird die Landschaft allmählich zahmer. Langeweile kommt aber dennoch keine auf: Vorwiegend auf verschlungenen Waldpfaden streben wir Sulzbach-Rosenberg entgegen. In der Herzogstadt lassen wir den Wandertag in einem Stadtbiergarten der Extraklasse ausklingen.

Wann hin?

Wandertag: 10.06.2017. Wir treffen uns um 09.25 Uhr am Südausgang des Hbf. Um 09.43 Uhr, Gleis 19, befördert uns die R 4 nach Neukirchen b. Sulzbach Rosenberg. Interessenten aus dem Raum Lauf a.d.Pegnitz nehmen um 09.36 Uhr die S1 von Lauf (links) nach Hartmannshof und steigen dort um 10.06 Uhr unserem Zug zu. Grund: Die R4 hält nicht in Lauf (rechts)! Wir benötigen das Tages-Ticket-Plus (Preisstufe 10). Eine Voranmeldung kann unterbleiben!

Anforderungen

Die Tour ist unangestrengt gestaltet. Sommergemäß ist sie nicht allzu lang (ca. 11 Km) und die etwa 100 Steigmeter sind kaum zu spüren (eine Ausnahme bildet ein steiler 20 m-Anstieg). Zudem kann der Höhlensteig, der manchmal etwas problematisch ist, ausgelassen werden. 70 % der Wegstrecke sind schattig!

Wanderung 8.4.2017: Hohenstadt -> Vorra: Impressionen

Kategorie: Veranstaltungen  279 hits

wanderung 8.4.2017 13

Als Appetizer für die nächste Wanderung Fotos von der letzten Wanderung am 8.4. - ohne viele Worte:

Vorschau: Wanderung 8.4.2017

Kategorie: Veranstaltungen  411 hits

wandererVERBORGENE NATURWELTEN AM PEGNITZKNIE

Die Hersbrucker Schweiz besitzt mit dem Pegnitztal zweifellos eines der schönsten Flusslandschaften Süddeutschlands. Bei Hohenstadt macht der Wasserlauf einen Knick und ändert die Hauptfließrichtung von Nord-Süd auf Ost-West.

Update Reinhard 6.4.: Ich habe gerade mit dem Wirt der Mittagseinkehr gesprochen und für den Samstag zugesagt.

In diesem Winkel stöbern wir in den bewaldeten Berghängen des idyllischen Tals umher und sind dem Wanderglück ganz dicht auf den Fersen. Begleitet von traumhaften Ausblicken spüren wir versteckte Naturschätze auf. Die Attraktion schlechthin stellt ein Rinnsal dar, das sich nicht wie gewohnt in den Untergrund einkerbt, sondern sein Bett auf einem Damm gen Himmel (!!!) baut. Wo es einen kleinen Felsabfall überfließt, musste es ein architektonisches Meisterstück vollbringen.

Die Wandersaison 2017 beginnt definitiv mit einem Knüller. Die Tour hat 5-Sterne-Qualität und damit auch das Zeug, alteingesessene Sofabewohner hinaus in die Natur zu locken!?

Wann hin?

Der Ausflug findet am 08. April 2017 statt. Wir treffen uns am Südausgang des Nbger. Hbf. Da wir um 09,08 Uhr mit der R 3 auf Gleis 18 losfahren, sollten wir spätestens um 08,55 Uhr am Treffpunkt sein! Interessenten aus dem Raum Lauf können um 9,27 Uhr zusteigen. Im Verbundgebiet der VGN durchfahren wir 8 Tarifzonen (aus Lauf 4). Der Ticket-Kauf (ob VGN- oder Bayern-Ticket) geschieht kurz vor der Abfahrt, wenn die genaue Teilnehmerzahl feststeht.. Keine vorherige Anmeldung notwendig!

Kellerwanderung am 20.8. - Fotobericht

Kategorie: Veranstaltungen  2534 hits

Doerfleins BaunachBerg 35Hallo Sfre.,

anbei eine kleine Impression von der Bamberger Wanderung. Ein großer Dank an Reinhard Kauer, der ahnen ließ, wie perfekt Beamte der Stadtverwaltung organisieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Winfried

In die Heimat der Bierkeller am 20.8.

Kategorie: Veranstaltungen  536 hits

wandererAuf unserem halbtägigen Streifzug werden wir die weltweit einmalige Bierkellerkultur Oberfrankens erleben. Wir nehmen teil an dieser typisch fränkischen Lebensart und werden nach zwei Einkehren in den Freiluftlokalen verstehen, warum die Franken so gern „auf“(!!!) ihre Keller gehen.

Die Strecke ist wegen der - hoffentlich - sommerlichen Temperaturen bewusst kurz gehalten und führt an den Ostabfall der Haßberge zum Maintal. Gerade hier - unweit nördlich von Bamberg - wurden früher besonders viele Stollen in den Sandstein der Berghänge getrieben. Die umliegenden Sudstätten benötigten sie dringend zur Kühlung ihres Bieres. Unserer Wanderung profitiert von dieser Kellerdichte: Wir kommen an fünf solcher Anlagen vorbei. Bis auf eine liegen sie allesamt mitten in freier Natur.

Die Route führt zudem durch ein Gebiet mit großer landschaftlicher Schönheit. Insofern bietet der Ausflug mit seiner Mischung aus Genuss, Kultur und Natur ein ganzheitliches Erlebnis und wendet sich nicht nur an Wanderer mit Bier-Virus.

Wann hin?

Den Ausflug unternehmen wir am 20.08.2016. Obligatorischer Treffpunkt ist der Südausgang des Hauptbahnhofs. Interessenten sollten sich dort spätestens um 11:25 Uhr einfinden. Wir steigen auf Gleis 5 in die R 2 nach Bamberg. Abfahrt: 11:40 Uhr. Zustieg möglich in Fürth um 11:46 Uhr. Wir benötigen das VGN-Tages-Ticket-Plus, Preisstufe 10. Keine Anmeldung erforderlich.

Anforderungen

Kurze „Pilgertour“ von etwa 8 Kilometer - eigentlich ist es mehr ein längerer Spaziergang. Zwei Steigungen von je 60 Hm.

Teilnehmer mit besonders wenig Schmackes können den ersten Anstieg, der etwas steiler ausfällt, sogar weglassen! Ideal für Gelegenheitswanderer! Bitte beachten, dass die Kerneinkehr erst nach 14:00 Uhr stattfindet!!!