2014/15

2014/15

Meister der Kreisliga 2 in 2014/15: SW Nürnberg Süd 7

RangMannschaft123456789MPktBPkt 
1. SW Nürnberg Süd 7 ** 4 5 6 6 22 - 1 40,0 Auf
2. SW Nürnberg Süd 6 ** 4 3 6 4 14 - 8 39,0 Auf
3. SC Stein 1998 1 4 ** 5 3 6 5 13 - 10 34,5  
4. Zabo-Eintracht Nürnberg 4 4 ** 5 13 - 10 32,0  
5. SG Anderssen/Nürnberg 1978 2 5 3 ** 3 6 4 10 - 13 31,5  
5. SF Altenfurt 3 5 ** 3 4 5 10 - 13 31,5  
7. SG Anderssen/Nürnberg 1978 3 2 2 2 5 5 ** 3 9 - 15 28,0 Ab
8. SK Freystadt 2 4 3 2 4 ** 8 - 14 27,5 Ab
9. SC Noris-Tarrasch Nürnberg 7 ½ 3 4 3 5 ** 4 - 19 24,0 Ab

 

Meister der Kreisliga 2 in 2014/15: SW Nürnberg Süd 7
Hinten: Robert Weidenhöfer (Mannschaftsführer), Michael Pörzgen (Berichterstatter), Sergey Ionov, Marty Ehmer, Volker Elpelt, Robert Höhenberger
Vorne: Reinhard Kauer, Raul Osuna Sanchez-Infante 

 

Kreisliga 2 Mittelfranken-Mitte 2014/15
R1 17.10.14 SW Nürnberg Süd 7 4½ - 3½ SC Noris-Tarrasch Nürnberg 7
R2 7.11.14 Zabo Eintracht 4
3½ - 4½ SW Nürnberg Süd 7
R3 21.11.14 SW Nürnberg Süd 7 4½ - 3½ SW Nürnberg Süd 6
R4 16.1.15 SK Freystadt
2 - 6 SW Nürnberg Süd 7
R5 30.1.15 SW Nürnberg Süd 7
5 - 3 SF Altenfurt
R6 27.2.15 SC Stein 1998 1
4 - 4 SW Nürnberg Süd 7
R7 spielfrei
R8 17.04.15 SW Nürnberg Süd 7
6 - 2 SG Anderssen/Nürnberg 1978 3
R9 8.5.15 SG Anderssen/Nürnberg 1978 2 2½ - 5½ SW Nürnberg Süd 7

Links: Ligamanager | Mannschaftsaufstellung

7. Mannschaft Saisonende nach Maß für die UNVERLIERBAREN

Kategorie: 7.Mannschaft  1208 hits

SW-Nbg-Süd 7. gegen SG Anderssen/Nbg 1978 2.: 5 1/2 zu 1 1/2

Überraschend deutlicher Sieg trotz schlechterer DWZ an 7 Brettern, dank der zwei Ersatzspieler Desider Schiesser und Arthur Paul aus der 8. Mannschaft sowie Punkten von Marty Ehmer und Volker Elpelt

Die Unverlierbaren gewinnen auch als feststehende Meister (anders als der FC Bayern).

7.Mannschaft Meister der K2

Kategorie: 7.Mannschaft  1133 hits

6:2 am 17.4.2015 in der 8.Runde der Kreisliga 2 gegen dritte Mannschaft von Spielvereinigung Anderssen/Nürnberg 1978

7.Mannschaft 201415 R8 2

Eine Runde vor Saisonende steht fest: Die 7.Mannschaft führt mit 19 Punkten uneinholbar vor der spielfreien 6.Mannschaft und behauptet die Tabellenspitze in der K2 2014/15 bis zum Schluss.

RangMannschaft123456789MPktBPkt
1. SW Nürnberg Süd 7 ** 4   6 5 6 19 - 1 34,5
2. SW Nürnberg Süd 6 ** 4 3 6   13 - 7 35,0
3. Zabo-Eintracht Nürnberg 4 4 **   5 13 - 7 29,5

Der Abend teilte sich in 2 Hälften. Die ersten vier Partien waren sehr schnell entschieden. Die zweite Hälfte war hart umkämpft.

K2: SW-Nbg-Süd 7. gegen Stein 1. 4:4

Kategorie: 7.Mannschaft  1153 hits

7. Mannschaft unverlierbar: unverschämt glückliches Unentschieden in Unterzahl 

Ohne Jörg Ackermann, Marty Ehmer und Serguei Ionov musste Kapitän Robert Weidenhöfer selber einspringen und noch die Bretter 5 und 8 unbesetzt lassen. Leider ließen sich keine Last-Minute-Ersatzspieler mehr auftreiben. 

Hatten wir eine Chance? Klares Nein. 

Wir hatten an allen 6 Brettern die teils deutlich schlechtere DWZ und waren ab Start der Uhren schon 2 Punkte im Rückstand. 

Aber in dieser Saison bleibt uns das geradezu unverschämte Glück treu (siehe auch Runden 1 bis 3!). Wir sind wohl die UNVERLIERBAREN (O-Ton Weidenhöfer).  Allerdings konnten wir diesmal "nur" unentschieden  spielen. 

K2: 7. Mannschaft 5:3 Heimsieg gegen Altenfurt

Kategorie: 7.Mannschaft  1129 hits

Jetzt mit Nachtrag aus Sicht des Mannschaftskapitäns Robert Weidenhöfer!

In den letzten Jahren waren wir immer erfolgreich gegen Altenfurt, allerdings immer in Altenfurt.

Als Heimspiel war es so etwas wie eine Premiere. Und schon während dem Aufbau der Bretter überraschten uns unsere Gäste mit einer Vorschrift in der Turnierordnung, dass die Gastmannschaft mit dem Gesicht zur Tür und dem Rücken zur Wand zu platzieren sei. So war es auch bei all unseren Auswärtsspielen gegen Altenfurt der Fall gewesen. Es war uns nur nie aufgefallen und niemand von uns kannte diese Vorschrift.  Als gute Gastgeber ließen wir unseren Gästen die entsprechenden Plätze, ohne dazu die Turnierordnung zu bemühen. 

Wir traten in gewohnt kompakter Aufstellung auf, Startnummern 1 bis 9, nur Marty Ehmer mit der Nummer 3 fehlte.

Runde 4 in der Kreisliga 2: die 7. Mannschaft gewinnt hoch gegen Freystadt

Kategorie: 7.Mannschaft  1071 hits

Punkteernte in Freustadt

Erfreulich viele Punkte konnten wir in dem freundlichen Städtchen Freystadt sammeln. Obwohl der Chronist fast die makellose Bilanz trübte dank eines Minusläufers ab Zug 17. Und nicht nur diese Partie hätte schlecht für uns enden können.