LLN - 4:4 gegen SV Würzburg - 1.Mannschaft verspielt Tabellenführung

Kategorie: 1.Mannschaft  3259 hits

Am Sonntag fand die 7.Runde der Landesliga Nord bei uns im Südstadtforum statt. Dabei trafen wir auf einen SV Würzburg (letzte Saison aus der Oberliga abgestiegen), welcher mit einer schlagkräftiTroitzkygen Truppe antrat (inclusive 1 IM + 2 FMs).

KlausMeulner VillaLeon2009Endspieltheoretische Brisanz hatte dabei vor allem die letzte laufende Partie von Berichterstatter Klaus Meulner beim Stand von 3½:3½ , bei welcher die Troitzky-Linie nicht zur Anwendung kam. Das besagte "rare und praktisch unrelevante" (engl. Wikipedia) Endspiel, dessen Resultat und vor allem der Name(!) des Studienautors war unter den anwesenden Akteuren und Zuschauen allein dem Jugendtrainer des Vereins  Helmut Luther bekannt - Applaus!

Richard bleibt auch nach diesem Spieltag ungeschlagen, konnte allerdings "nur" ein Remis beisteuern (Partie).

Unserem gesundheitlich angeschlagenen Ersatzspieler Peter gelang es nicht, einen klaren Vorteil zu erspielen und er musste deshalb ins Remis einwilligen (Partie).

Als uns Karsten durch druckvolles Spiel am Damenflügel in Führung brachte, sahen wir dem weiteren Spielverlauf zuversichtlich entgegen (Partie).

Leider konnte Pieter seine aufsteigende Form gegen IM Vavra nicht in Zählbares ummünzen (Partie).

Somit 2 : 2

Nach ziemlich misslungener Eröffnung kämpfte sich Wolfgang zurück in die Partie, opferte die Qualität und überlistete seinen Gegner in beidseitiger Zeitnot (Partie).

3 : 2

Gerhard musste nach einer Ungenauigkeit im frühen Mittelspiel mit einer schlechten Stellung leben und im Endspiel den erneuten Ausgleich hinnehmen (Partie) .

Am 4.Brett versuchte Jürgen alles, um mit seiner Mehr-Qualität zu gewinnen. Doch sein erfahrener Gegner verteidigte sich geschickt und die Partie endete schließlich mit einer friedlichen Punkteteilung (Partie).

3,5 : 3,5

Nach einem äußerst Wechselhaften Verlauf landete ich plötzlich in einem studienartigen Endspiel (S+S+K gegen B+K, siehe auch Magnus Carlsen - Wang Yue, 2009). Mein Gegner konnte allerdings mit wenig Restzeit keinen ausreichenden Gewinnplan konstruieren und musste schließlich mit 6 Sekunden auf der Uhr zum Remis abwickeln (Partie).

4 : 4

Klaus Meulner

2 SW Nürnberg Süd 1 DWZ ELO - SV Würzburg von 1865 1 DWZ ELO 4 - 4
1 2 Van Ginkel, Pieter 2136 2188 - 1 IM Vavra, Pavel 2292 2363 0 - 1
2 3 Reis, Gerhard 2188 2225 - 2 FM Siepelt, Heiner 2292 2327 0 - 1
3 6 Kordts, Wolfgang 2133 2212 - 4 FM Rupp, Markus 2238 2299 1 - 0
4 7 Stiller, Jürgen 2167 2199 - 7 Reis, Thomas 2143 2209 ½ - ½
5 8 Bunk, Karsten 2047 2106 - 8 Alm, Christopher 2074 2118 1 - 0
6 9 Saathoff, Richard 2079 2152 - 9 Poppe, Heiko, Dr. 2078 2206 ½ - ½
7 10 Meulner, Klaus 2122 2158 - 13 Poßke, Thore 1986 1900 ½ - ½
8 13 Erlbeck, Peter 2051 2096 - 17 Helgert, Johannes 1909 2032 ½ - ½
Schnitt: 2115 2167 - Schnitt: 2126 2181  

 

RangMannschaft12345678910MPktBPkt
1. SC Noris-Tarrasch Nürnberg 1873 2 ** 2   4 4 5   10 - 4 29,5 - 26,5
2. Schachklub Schweinfurt 2000 1 6 **     3 3 6 4 9 - 5 32,0 - 24,0
3. TSV Kareth-Lappersdorf 1     ** 5 4 3 5 9 - 5 31,5 - 24,5
4. SW Nürnberg Süd 1 4   ** 4 4   6 9 - 5 30,5 - 25,5
5. SV Würzburg von 1865 1 4 5 3 4 **     8 - 6 29,5 - 26,5

In der nächsten Runde empfängt uns dann der SK Kehlheim 1920.