2017/18

Nächste Turniere in der Region

28.4. 17.Schachelturnier
bei SF Fürth
1.5. Jugend-Open
Postbauer-Heng
4.5. Schnellschachturnier < 1500 DWZ
bei Zabo-Eintracht Nürnberg
11.5. Nürnberger Blitz-EM
bei SC Noris-Tarrasch

2017/18

2016/17 eigentlich aus der Liga abgestiegen, darf unsere 6.Mannschaft dank des Aufstiegs der 7.Mannschaft aus der Kreisliga 2 trotzdem neugeboren auch 2017/18 wieder in der Kreisliga 1 antreten.

Ligamanager | Aufstellung

R1 13.10.17 SW Nürnberg Süd 5  5 : 3  SW Nürnberg Süd 6
R2 10.11.17 SW Nürnberg Süd 6  3 : 5  Zabo-Eintracht 2
R3 24.11.17 SK Neumarkt 2 5 : 3 SW Nürnberg Süd 6
R4 19.1.18 SW Nürnberg Süd 6  3½ : 4½  SK Nürnberg 1911 3
R5 2.2.18 SC Stein 1998 1  2½ : 5½ SW Nürnberg Süd 6
R6 23.2.18 SK Zirndorf 2  3½ : 4½ SW Nürnberg Süd 6
R7 16.3.18 SW Nürnberg Süd 6 2½ : 5½  Zabo-Eintracht 3
R8 13.4.18 SC Postbauer-Heng 2 2½ : 5½  SW Nürnberg Süd 6
R9 27.4.18 SW Nürnberg Süd 6   SG M-R/Schwabach 2

 

Geiler als Eppelein – ein aufregender Abend in Postbauer

Kategorie: 6.Mannschaft  125 hits

Dietrich Pahlen, Roger Walch und ich fuhren zur vorletzten Kreisligarunde und nach Postbauer-Heng und ich erzählte ihnen, wie ungern ich dort hinfahren  würde, weil in einer Kneipe in Postbauer mein Lieblingsraubritter Eppelein von Gailingen verraten und an Ort und Stelle hingerichtet wurde. Dietrich schlug vor, diesen Verrat am heutigen Abend zu rächen. Das gefiel mir. Die Stimmung begann sich aufzuheizen. Der donnernde Racheruf des eisernen Dietrich verbreitete sich in Windeseile, sein Gegner erzitterte, er ließ seine Rüstung im Schrank hängen und weigerte sich, die Kampfarena zu betreten. Wir führten also bereits 1:0, als wir das Feindesland betraten.
 
Unsere Gegner hatten offensichtlich meinen Steiner Artikel nicht gelesen und traten mit karierten Hemden an:
 
K1 R8 Postbauer2 SWS6 Br1

Black Friday an White Max

Kategorie: 6.Mannschaft  194 hits

Ein schwarzer Freitag zog über uns am 16.3.2018 in der 7.Runde der Kreisliga 1 hinweg, vergleichbar mit dem Börsencrash in New York 1929. Der vorbörsliche Handel verlief eher ruhig.

K1 R7 Walch Elpelt
Allerdings zeigten sich bei der Gewinnerwartung der Sechsaktie, die zuletzt ordentlich zugelegt hatte, an der Bergbörse leichte Nervosität, weil bei der Zabo AG der verschollen geglaubte Zocker Dr. Muchacho auftauchte. Prompt hatte ich das Pech, gegen ihn antreten zu müssen. Nachdem er hinterhältig in London und Tokio verschiedene Pferdewetten auf c3 platziert hatte, ergriff ich ein paar belanglose Gegenmaßnahmen und gab erst innerlich und später auch sichtbar auf.
 
Mir wurde leicht schwarzweiss vor den Augen. Dabei hatte es gut angefangen.

Zirndorf gescheitlert

Kategorie: 6.Mannschaft  275 hits

Ohne unseren Topscorer Marty traten wir wieder einmal mit einem Ersatzspieler an. Ich freute mich, dass unser Bandenchef den Sfr. Wolfgang Scheitler als Ersatz gewinnen konnte.

K2 R6 M6 01

Dieser verkündete zugleich, dass wir heute - 23.2.18 - ersatzgestärkt zur 6.Runde antreten. Solche Wort sind Musik in meinen Ohren. Sofort wich mein Alptraum einer drohenden Niederlage dem süßen Sirenengesang eines schier unmöglichen Unentschieden gegen den Tabellendritten SK Zirndorf 2. Wir hatten zwar beim letzten Spiel überraschend die Rote Laterne abgegeben, aber Flügel sind uns noch nicht gewachsen.

2 Monate vor Ostern – Die Auferstehung

Kategorie: 6.Mannschaft  266 hits

Nach einer katastrophalen Niederlagenserie reisten wir in eine andere Stadt, deren Name mir gerade entfallen ist. Diesmal bereitete ich unseren Wettkampf allerdings sorgfältig vor. Bei einem Telefonat mit dem gegnerischen Mannschaftsführer jammerte ich zum Steinerweichen, bis dieser weichgeklopft mit einer ersatzgeschwächten Mannschaft antrat.
 
Danach überredete ich unser Brett 1, Harald Rost, in unserem neuen Auswärtstrikot anzutreten.

Berg Rost

Zur Überraschung der Steiner war dies nicht schwarz-weiß und hob sich deutlich von deren blau-kariertem Heimtrikot ab.
 
Der dritte Schritt meines Planes bestand darin, in Absprache mit unserem Mannschaftsführer Horst Bertram unseren Edeljoker Reinhard Kauer zu präsentieren, um die wochenlangen Vorbereitungen unserer Gegner an den hinteren Brettern zu torpedieren.
 
Der vierte Planabschnitt war einfach: Topscorer Marty Ehmer, Reinhard, Horst und ich gewinnen, Harald klammert ein Remis an Brett 1 ab und alle anderen spielen fröhlich Schach. Am Anfang lief mein Plan wie geschnitten Brot.

SK Neumarkt 2 - SW Nürnberg Süd 6 5 : 3

Kategorie: 6.Mannschaft  232 hits

Ehmer 2017Auch wenn das Endergebnis des Kreisliga 1-Wettkampfes vom 24.11.2017 leider nicht zu unseren Gunsten ausfällt, wiederlegt es es doch einen Trend. Auch Funktionäre können am Schachbrett immer noch erfolgreich sein - diesmal Marty Ehmer, seit der Mitgliederversammlung des Bezirks Mittelfranken am 20.5.2017 als neuer Mitgliederreferent des Bezirks einer der wichtigsten Personen in Mittelfranken.