K1: Erste Saisonniederlage für die 5.Mannschaft

Kategorie: 5.Mannschaft  2182 hits

Fabian Meulner

Den erwartet schweren Stand hatten wir im Spitzenspiel der Kreisliga 1 beim Ligafavoriten SC Jäklechemie Talente Franken. Leider nur zu siebt angetreten konnten wir der Niederlage nicht viel entgegensetzen: Endergebnis 5,5 - 2,5

BERICHT BEIM SC JÄKLECHEMIE

5 SC JÄKLECHEMIE 1 DWZ - SW Nürnberg Süd 5 DWZ 5½ - 2½
1 2 Killmann, Martin 1953 - 1 Meulner, Fabian 1875 0 - 1
2 3 Roß, Thomas 1956 - 3 Hintyes, Helmuth 1859 1 - 0
3 4 Roß, Sandra 1731 - 5 Berntgen, Henri 1743 ½ - ½
4 5 Bachhuber, Dominik 1834 - 6 Bala, Claudiu 1719 1 - 0
5 7 Killmann, Reinmar, Dr. 1797 - 7 Kauer, Reinhard 1692 1 - 0
6 8 Junk, Philipp 1820 - 8 Leuschner, Günter 1681 0 - 1
7 9 Adelhütte, Dennis 1904 - 9 Paul, Arthur 1610 1 - 0
8 17 Kästlen, Paul Carl 1389 -       + - -
Schnitt: 1798 - Schnitt: 1739  

Das schnellste Resultat am gestrigen Abend lieferte Günter Leuschner gegen Philipp Junk an Brett 6. In einer scharfen Stellung mit entgegengesetzten Rochaden konnte Günter alle gegnerischen Drohungen abwehren und einen gelungenen Gegenangriff starten. Somit der neue Zwischenstand 1-1.

Claudiu Bala wählte gegen Dominik Bachhuber die Skandinavische Eröffnung. In passiver Stellung und gegen das Läuferpaar spielend brach sein kompletter Damenflügel leider wie ein Kartenhäuschen zusammen. 2-1

Am 7.Brett hatte es Arthur Paul mit dem frischgebackenen Kreismeister Dennis Adelhütte zu tun. Arthur hielt lange Zeit sehr gut mit, bis ihm dann der eine oder andere Bauer abhanden gekommen war. Danach war leider nicht mehr viel zu retten. 3-1

Auch Helmuth Hintyes hatte gegen Thomas Roß einen schweren Stand. Mit Schwarz hatte er wohl immer die leicht schlechtere Stellung. Nach zäher Verteidigung verlor er ersatzlos einen Zentrumsbauern und wenig später die Partie. 4-1

An Brett 3 unternahm Henri Berntgen gegen Sandra Roß einige Gewinnversuche. Leider verflachte die Partie nach einigen Abtäuschen zu sehr und man einigte sich wenig später auf Remis.

Somit war die Niederlage bereits besiegelt. 4,5-1,5

So war mein glücklicher Sieg gegen Martin Killmann nur noch Ergebniskosmetik. 4,5-2,5

Reinhard Kauer kämpfte bis zum Schluss im Schwerfigurenendspiel plus ungleichfarbige Läufer. Wie ihm die Partie dann genau entglitt, habe ich leider nicht genau mitbekommen. ENDSTAND 5,5-2,5

Ob man nach diesem Wettkampf den Schachfreunden vom SC JÄKLECHEMIE schon zum Aufstieg gratulieren kann, bleibt abzuwarten.

Für uns geht es in zwei Wochen mit dem Heimspiel gegen SG Mü-R/Schwabach 2 weiter.

Schönes Wochenende!

Fabian Meulner