Nachrichten

Nächste Turniere in der Region

Versammlung Schach-Bezirk Mittelfranken 18.Mai 2019

Kategorie: Bezirk  264 hits

Mittelfranken WappenAuf der Bezirksversammlung am 18.5.2019 gab sich der  Schachbezirk Mittelfranken eine neue Satzung. Daneben wurde auch der wichtige Posten des Referenten für Mitgliederverwaltung und Spielgenehmigungen neu besetzt. Der bisherige Amtsinhaber Marty Straßer kandidierte nicht mehr.

 

 

Vorstandsneuwahlen

Im Bezirk wird jedes Jahr eine Hälfte des Vorstandes neu gewählt. Dies waren diesmal - in Klammern der bisherige/neue Amtsinhaber:

  1. Bezirksvorsitzende (Thomas Strobl)
  2. Schriftführer (unbesetzt)
  3. 2.Spielleiter (Patrick Greß)
  4. Pressewart (unbesetzt)
  5. Spielervertreter (Hubert Seibold)
  6. Referent für Mitgliederverwaltung und Spielgenehmigungen (Dennis Adelhütte)
  7. Internet Betreuer (Stefan Liepold)

 

Neue Satzung

Eine komplett überarbeitete Neufassung der Satzung wurde verabschiedet. Wesentliche Änderungen:

  • Der Bezirk wird ein eingetragener Verein
  • Die Schachjugend wird rechtlich stärker in den Bezirk eingebunden
  • §50 Datenschutz regelt die Datenerfassung

 

Anträge zur Turnierordnung

Antrag vom 2.Spielleiter P.Greß:

(A) § 60 (Mannschaftspokal)
Derzeitiger Wortlaut: Die Bedenkzeit je Spieler beträgt zwei Stunden für die ersten vierzig Züge und dreißig Minuten für den Rest der Partie.
Änderungsvorschlag: Die Bedenkzeit beträgt 90 Minuten für 40 Züge, so dann eine Zusatzbedenkzeit von 30 Minuten. In beiden Zeitphasen erhält jeder Spieler einen Zuschlag von 30 Sekunden je Zug vom ersten Zug an - angenommen.

(B) § 80 (6) (Schnellschach Mannschaftsmeisterschaft)
Ergänzungsvorschlag: Die Spielleitung ist berechtigt die Zahl der Aufsteiger in die Bezirksligen 1 und 2 zu erhöhen, sofern die jeweils höhere Liga bezüglich ihrer Mannschaftskapazität unterbesetzt ist. Keine Mannschaft sollte von der Bezirksliga 3 direkt in die Bezirksliga 1 aufsteigen - angenommen.

(C) X. Teil § 76 (3) (Schnellschach Mannschaftsmeisterschaft)
Derzeitiger Wortlaut: Die Bedenkzeit je Spieler und Partie beträgt 25 Minuten.
Ergänzungsvorschlag: 15 Minuten pro Partie zzgl. 5 Sekunden pro Zug ab dem ersten Zug.

Abgeändert in: Die Bedenkzeit je Spieler und Partie regelt die Turnierausschreibung - angenommen.

Hintergrund: Der Fischer-Modus wurde zwar favorisiert. Man konnte sich aber nicht auf einen Modus einigen.

Der Antrag des Bezirksvorsitzenden T.Strobl zum Austragungsmodus der Bezirkseinzelmeisterschaft wurde zurückgezogen.