Open

Nächste Turniere in der Region

26.10. 23.Schachelturnier
bei SF Fürth
13.11. Nürnberger Blitz-EM (11)
bei Spvgg Zabo-Eintracht
  15.-17.11. 1.Winter-Open
bei SC JÄKLECHEMIE Talente Franken
17.-19.4.2020  DSAM-Cup
in Fürth

Maisboden ist eine Reise wert

Kategorie: Turniere  308 hits

 

7. Arber-Senioren-Cup 27.7. - 4.8.2019

Roman Barnowski Portrait Benefiz 2016B2b 1617 R8 B5 6 Werner PuehnWer die gute Kuhstallluft verträgt, lieber viel Zeit beim Schachspielen auf die Uhr hat und nicht gegen die aufbegehrende Jugend sich bewähren will, ist beim Arber Open Senioren gut aufgehoben. Lange habe ich überlegt ob ich teilnehmen soll. Schließlich kannte ich niemand und Kontakte knüpfen ist nicht gerade meine Stärke.

Ein Zimmer in Waid, etwa 5 km vom der Spielstätte entfernt wurde dann gebucht. Da könnte ich gleich mein Fahrrad mitnehmen dachte ich – das Wetter war ja sonnig. Die Höhenunterschiede zwischen Waid und Bodenmais hatte ich aber leicht unterschätzt und mußte mehrmals mein Drahtesel schieben.

Schon am Frühstückstisch machte ich die nette Bekanntschaft von 80-jährigen Otwin aus Landshut. (Zum Glück mußte ich nicht gegen ihn antreten). Am anderen Frühstückstisch saßen drei Schachfreunde aus Ansbach. Auch mein Vereinskamerad Georg lernte ich während des Turniers etwas kennen – ein netter Kerl, wenn man nicht gerade gegen ihn spielen muß. Ich konnte einige Spiele von Georg verfolgen.

 

Meine beiden Auftaktspiele gingen verloren. Im Spiel 1 konnte ich nicht mal eine Drohung gestalten. Im Spiel 2 hatte ich (laut Gegner) wohl ein Gewinnzug nicht gesehen. Oh Weh !! dachte ich mir – hoffentlich gewinne ich zumindest einmal im Turnier. Zum Glück wurden nachmittags Wanderungen angeboten. Am Sonntag wagte ich eine vierstündige Tour mit Wanderführer Klaus (genauso kompetent wie unserer Reinhard). Am nächsten Tag hatte ich dann meinen ersten halben Punkt. Mein Gegner vom Frühstückstisch neben an aus der Pension, nahm mein Remisangebot dankend an. Die etwas aufkeimende Hoffnung wurde aber wieder im nächsten Spiel erstickt. Ein stürmende Turmbauer auf meine Königsstellung konnte ich nicht so recht aufhalten. Mein Gegner ließ sich nicht von meiner lauer Gegenspiel irritieren. Als Trost blieb nur der Blutwurz URgeWALDig. Im Spiel 5 gelang dann der ersehnte erste Sieg – mir fiel ein Stein vom Herzen. Es folgten drei Remis hintereinander, weil ich wohl (im Gegensatz zur Mittelspiel) im Endspiel ausnahmsweise keine Fehler machte. Bei einem Remisangebot meinerseits sagte mein Gegner aus Erlangen: „Wenn man nur die Wahl zwischen Niederlage und Remis hat, dann wählt man Remis.“ Anschließend zeigte er mich wie ich die Partie erfolgreich fortsetzen hätte können. Da war ich wohl etwas großzügig.

Während die meisten Spieler nach ihrem Spiel sich im Pausenhof der Schule trafen und ihre Partien analysierten habe ich lieber ein Cafe aufgesucht und bei Cappuccino und Kuchen die örtliche Tageszeitung gelesen.

Inzwischen nahm ich an zwei weitere Wanderungen zum kleinen Arbersee und zum Arber. Mit meiner Aktivkarte (Kurtaxe) durfte ich den notwendigen Bus und Zug kostenlos benutzen. Nach der letzten fünf stündigen Wanderung kamen wir rechtzeitig abends in Bodenmais zur vorbeiziehenden brasilianische Samba Show an. Die KulturShoppingnacht in Bodenmais ist eine Mischung aus Flohmarkt, Music und offene Geschäfte. Hier kann man noch durch die laue Sommernacht schlendern ohne von den Massen erdrückt zu werden. Ich blieb bei der Trachtenmodeschau hängen und schaute eine geschlagene Stunde die Models (Mitarbeiter und Familienmitglieder des ansässige Trachtengeschäftes) am Laufsteg auf der Hauptstraße zu.

Am letzten Spieltag gelang mir wieder ein Sieg. Ich opferte mein Springer in der Eröffnung gegen ein Zentrumsbauer um zwei Züge später den Springer zurückzugewinnen. Als ich dann ca. 14 Züge später drohte seine Rochade zu vermasseln, gab mein Gegenüber entnervt auf. So endete das Turnier für mich doch versöhnlich.

Sonstige Erlebnisse:

1. Wenn man eine eigene potentielle Drohung lange genug stehen lässt, vergißt der Gegner die Bedrohung.

2. Wenn Kühe ihr Weiderecht beanspruchen, macht man lieber einen weiten Umweg.

3. Wenn der Gegner mir, die große Rochade nicht gönnt, lasse ich den Schiedsrichter das klären.

4. Der Bogenparcour am Silberberg ist leider keine Reise wert.

5. Handyklingeln ist Partieverlust. (keine von meinen Partien)

6. Der bayerische Nationalpark hat 3 Eiszeitseen und der größere böhmische Nationalpark hat 5 Eiszeitseen. (Eine Eiszeitsee hat keinen Zufluß, keinen Abfluß und ist ein Übrigbleibsel von geschmolzene Urzeitgletscher)

7. Preise sind schön und sinnvoll. Am Arber Open gab es aber gefühlt so viele Auszeichnungen, daß es eher schwierig wurde, nicht etwas zu gewinnen.

und !!! - ich kam nie in Zeitnot

Zufriedene Teilnehmer – Roman Barnowski

Endstand Seniorenturnier

Rangliste:  Stand nach der 9. Runde 
RangTeilnehmerTitelTWZVerein/OrtLandSRVPunkteGegWr3-Pkte
1. Köhler,Gerhard,Dr   2197 USV Halle GER 7 1 1 7.5 2055 22.0
2. Pirrot,Dieter IM 2315 SV Hofheim GER 5 4 0 7.0 2070 19.0
3. Blechzin,Igor, Dr IM 2221 RUSSLAND RUS 4 5 0 6.5 2094 17.0
4. Greul,Hans   2009 SK Schwabach GER 4 5 0 6.5 1970 17.0
5. Lorenc,Tomas   2158 SC Waldsassen CZE 5 2 2 6.0 2066 17.0
6. Pribyl,Josef IM 2234 SC Bamberg CZE 3 6 0 6.0 2018 15.0
7. Kurka,Dieter   2006 Kölner SK Laske GER 5 2 2 6.0 1971 17.0
8. Hamlack,Heinz   1986 Post-SV Memming GER 4 4 1 6.0 1962 16.0
9. Peglau,Markus,Dr.   1849 Seeblick GER 4 4 1 6.0 1957 16.0
10. Godoj,Veit   1995 Königsjäger SW GER 4 4 1 6.0 1950 16.0
11. Gläßl,Matthias   2148 ESV Gera GER 5 2 2 6.0 1912 17.0
12. Pühn,Georg   1990 SW Nürnberg Süd GER 4 4 1 6.0 1882 16.0
13. Herbold,Manfred CM 2081 SC Niedermohr-H GER 3 5 1 5.5 2037 14.0
14. Neubauer,Jaroslau   2014 SK Schweinfurt GER 2 7 0 5.5 1990 13.0
15. Meckel,Helmut   1804 SG Solingen GER 5 1 3 5.5 1970 16.0
16. Steiger,Michael   2016 SC Kreuzberg GER 3 5 1 5.5 1899 14.0
17. Augustin,Christia   1971 SF Wadgassen GER 4 3 2 5.5 1852 15.0
18. Benischek,Wolfgan   2022 SK Freising GER 3 5 1 5.5 1810 14.0
19. Schmidt,Matthias   1949 SC Wolfratshaus GER 4 3 2 5.5 1798 15.0
20. Kümpers,Ulrich   2030 SK Tarrasch Mün GER 4 2 3 5.0 1965 14.0
21. Nickl,Klaus, Prof   1988 Österreich AUT 3 4 2 5.0 1922 13.0
22. Steinbach,Peter   1958 SV Crailsheim GER 4 2 3 5.0 1917 14.0
23. Fleuch,Hans-Jürge   1951 SV Urmitz GER 4 2 3 5.0 1915 14.0
24. Schwalb,Manfred   1965 SV Calw GER 3 4 2 5.0 1906 13.0
25. Hilbig,Dieter   1943 ESV Gera GER 3 4 2 5.0 1887 13.0
26. Korte,Markus   2028 Chess Tigers GER 4 2 3 5.0 1880 14.0
27. Oberhofer,Max   2187 SC Kempten GER 4 2 3 5.0 1851 14.0
28. Limberg,Siegfried   1983 SF Taunus GER 4 2 3 5.0 1850 14.0
29. Mahnke,Ralf,Dr.   1925 SC Nidderau GER 3 4 2 5.0 1824 13.0
30. Wolff,Peter   1915 VSG Offenbach GER 2 6 1 5.0 1781 12.0
31. Gerl,Hans,Dr.   1955 SG Fürth GER 5 0 4 5.0 1757 15.0
32. Kirschner,Torsten   1767 ESV Gera GER 2 5 2 4.5 1976 11.0
33. Waltenberger,Udo   1986 SV Eiche Reiche GER 3 3 3 4.5 1950 12.0
34. Latzel,Wolfgang   1881 SK Landshut GER 2 5 2 4.5 1929 11.0
35. Halli,Gerhard   1955 SK Sandhausen GER 2 5 2 4.5 1917 11.0
36. Zwetz,Anita   1828 TSV Kareth-Lapp GER 4 1 4 4.5 1900 13.0
37. Busch,Jörg   1851 SV Wersten GER 3 3 2 4.5 1898 12.0
38. Loibl,Johann   1713 Österreich AUT 3 3 3 4.5 1879 12.0
39. Wacker,Manfred   1741 SC Lambsheim GER 3 3 3 4.5 1864 12.0
40. Boldt,Heinrich   1803 TSV Kareth-Lapp GER 3 3 3 4.5 1862 12.0
41. Berger,Siegfried   1548 SK Neuperlach GER 4 1 4 4.5 1844 13.0
42. Bräu,Ludwig   1818 SK Marktoberdor GER 4 1 4 4.5 1838 13.0
43. Schuster,Herbert   1774 SK Landshut GER 4 1 4 4.5 1803 13.0
44. Bock,Ortwin   1938 SK Landshut GER 3 3 3 4.5 1788 12.0
45. Supplieth,Peter   1880 SC Kevelaer GER 3 3 3 4.5 1784 12.0
46. Ketzscher,Roland   1917 USG Chemnitz GER 3 3 3 4.5 1711 12.0
47. Meul,Willi   1904 SV Hürth-Berren GER 2 5 2 4.5 1703 11.0
48. Auterhoff,Jürgen,   1673 SC Pasing GER 3 2 4 4.0 1891 11.0
49. Riedl,Maximilian   1905 SC Furth Waldmü GER 3 2 3 4.0 1874 11.0
50. Klimpel,Siegfried   1843 TSV Kareth-Lapp GER 3 2 4 4.0 1869 11.0
51. Riha,Peter   1720 Schleswiger SV GER 2 4 3 4.0 1835 10.0
52. Bauer,Werner   1881 SV WB Allianz M GER 4 0 5 4.0 1812 12.0
53. Barnowski,Roman   1459 SW Nürnberg Süd GER 2 4 3 4.0 1706 10.0
54. Wittkugel,Friedhe   1920 SV Kamen GER 2 4 3 4.0 1645 10.0
55. Gottwald,Helmut   1589 vereinslos GER 2 3 4 3.5 1906 9.0
56. Riess,Michael   1686 SC Ansbach GER 1 5 3 3.5 1839 8.0
57. Trinkl,Andreas   1620 SV Walldorf GER 2 3 4 3.5 1835 9.0
58. Moser,Andreas   1693 SC Pasing GER 1 5 3 3.5 1808 8.0
59. Otto,Klaus   1725 SV Triebes GER 1 5 3 3.5 1802 8.0
60. Pisz,Bretislav   1599 TSCHECHIEN CZE 3 1 5 3.5 1772 10.0
61. Glatz,Volker   1515 SC Bayerwald GER 3 1 5 3.5 1761 10.0
62. Nusser,Hans-Karl,   1601 Münchener SC GER 2 3 4 3.5 1751 9.0
63. Kurze,Volker   1658 SC RT Altstadt  GER 3 1 5 3.5 1708 10.0
64. Schmid,Johann   1886 SV WB Allianz M GER 1 5 3 3.5 1707 8.0
65. Cordts,Elof   1710 SC Erlangen GER 2 3 4 3.5 1692 9.0
66. Gädt,Mario   1502 SV Bergen GER 3 1 5 3.5 1665 10.0
67. Sagner,Günter   1696 SC Bayerwald GER 2 2 5 3.0 1784 8.0
68. Lübbers,Doris,Dr.   1514 SF Taunus GER 1 4 4 3.0 1716 7.0
69. Redeker,Frank,Dr.   1677 SF Brand GER 2 2 5 3.0 1646 8.0
70. Völler,Lothar   1666 FS Dortmund GER 1 4 4 3.0 1636 7.0
71. Groß-Winter,Günte   1664 SC Ansbach GER 0 6 3 3.0 1599 6.0
72. Bräu,Emmi   1477 SK Marktoberdor GER 2 1 6 2.5 1654 7.0
73. Scheler,Heinz   1114 SC Heilsbronn GER 2 1 6 2.5 1599 7.0
74. Yon,Gregory   1658 Bergische SF GER 1 2 5 2.0 1736 5.0
75. Warnecke,Jens   1530 SC Weilerbach GER 1 2 6 2.0 1551 5.0
76. Krejci,Zdenek, Dr   1432 TSCHECHIEN CZE 1 0 8 1.0 1570 3.0