Wanderungen

Nächste Turniere in der Region

9.3.-10.3. Bezirks-Pokal-EM
beim Allersberger SC 2000
15.3. Nürnberger-Blitz-EM (3)
bei SC Noris-Tarrasch Nürnberg
30.3. Bayrische Blitz-EM (Frauen)
bei SC Noris-Tarrasch Nürnberg
16.4.-20.4. Bezirks-EM
bei DJK Falke Nürnberg

Wanderung 16.2.2019

Kategorie: Veranstaltungen  198 hits

wandererLUST AUF WINTERLICHE LANDSCHAFT UND APFELKÜCHLE ?

Wenn ja, dann mitkommen zu einer Landpartie im Dunstkreis von Hersbruck. Hierfür muss nur ein halber Tag investiert werden. Die Ausbeute des kurzen Wanderausflugs: Jede Menge schöner Landschaftsbilder, das Atmen von kalter Winterluft in freier Natur und das emotionale Erlebnis des gemeinschaftlichen Wanderns (evtl. sogar bei Schnee!).

Als süße Dreingabe lassen wir uns in einem urigen Gasthaus frittierte Apfelringe mit Vanilleeis und einem Schlag Sahne servieren. Dazu noch ein Heißgetränk zum Aufwärmen und unsere kleine Nachmittagsaktion hat ihr Highlight.

Die Wirtschaft atmet Geschichte, war sie doch einst eine Schmiede. Innen vermittelt das fränkische Original Wohlfühlatmosphäre. Auch der Wirt “passt”. Summa summarum: Hier lässt es sich gut “Gast sein”.

Wann hin?

Aktionstag ist der 16.02.2019. Dazu treffen wir uns um 12:55 Uhr am Südausgang des Hbf. Nürnberg. Wir durchfahren 5 Tarifzonen der VGN und benötigen das Tages-Ticket Plus, Preisstufe 7. Die Tickets werden wir - wie immer - erst kurz vor der Abfahrt lösen. Keine Meldepflicht vorab.

 

Tourendaten:

Optionale Planung. Evtl. Wetterunbill und greisliche Bodenverhältnisse machen dies sinnvoll.

Die angedachte Hauptroute, die zu zwei Drittel über schöne Wanderwege führt, ist etwa 5 Km lang. Im letzen Drittel vereinigen sich Hauptroute und Alternativstrecke und bringen uns auf Teer zum Zielort. Steigmeter: etwa 50. Niemandkommt außer Puste.

Die Ausweichvariante ist knapp einen Kilometer kürzer und verläuft fast ausnahmslos auf festem Untergrund. Sie hat noch weniger Steigungen. Was den Erlebniswert angeht, so ist sie aber deutlich langweiliger.

Wann zurück?

Im Hbf. Nürnberg fahren wir kurz nach 18 Uhr ein.

Anmerkungen:

  • Der nette Wirt hat nichts gegen Hunde, wenn sie sich unter dem Tisch ruhig verhalten.
  • Gutes Schuhwerk sollte selbstverständlich sein.
  • Überhaupt sollte das Equipment der Jahreszeit entsprechen.
  • Apfelküchle-Verweigerer müssen nicht darben. Ihnen entgehen zwar die besten weit und breit (!!!), sie können aber ersatzweise zwischen anderen Nachspeisen wählen.
  • Die Gaststätte hat durchgehend warme Küche. Insofern könnte man sogar ein Hauptgericht ordern (die Leistungen der Küche überzeugen generell).
  • Eine Absage des Ausflugs kann eigentlich ausgeschlossen werden. Grund: Der ÖPNV gibt uns sogar die Möglichkeit, noch näher an die Einkehrstätte heranzufahren.