Bezirksversammlung 2023

Kategorie: Bezirk  401 hits

Bei der Bezirksversammlung 2023, die am 13.5.2022 um 14:00 im Sportheim in Uttenreuth abgehalten wurde, standen einige wichtige Wahlen im Blickpunkt.

Berichte der Vorstandmitglieder

Die meisten Berichte - außer der des 1.Vorsitzenden, der das derzeit schwierige DSB-Umfeld (Vorstandswechsel, Finanzprobleme) thematisierte - fielen eher kurz aus.

Allerdings wurde die derzeit verzwickte Situation beim Abgleich zwischen bayerischer und deutscher Mitgliederverwaltung in verschiedenen Berichten angesprochen. Damit verbunden sind Probleme bei der Anmeldung neuer Spieler, Zugriff auf aktuelle DWZ-Zahlen, usw. Aufgrund Überarbeitung der EDV-Systeme beim DSB ist wohl kurzfristig keine Lösung in Sicht.

siehe auch DSB: Vertrag zur Einführung einer neuen Mitgliederverwaltung ist unterschrieben

Novum: Spielleiter Bachhuber versuchte mit Beamer-Präsentation die komplizierte Auf-/Abstiegssituation für die Anwesenden zu visualieren.

Kassen- und Revisionsbericht

Wie bereits bei der Bezirksversammlung 2022 angekündigt beendet Schatzmeister Thomas Rhein seine Tätigkeit. Sein letzter Kassenbericht verzeichnete erneut einen Überschuss, allerdings nur weil Beiträge zur Mittelfränkischen Schachjugend aufgrund von Unstimmigkeiten nicht überwiesen wurden. Außerdem fehlte noch als Eingang eine Überweisung seitens des BSB.

Wahlen

  • Bezirksvorsitzender: Thomas Strobl (Wiederwahl)
  • Schriftführer: Richard Saathoff (neu; vorher vakant)
  • 2.Spielleiter: Maximilian Ruderer (neu; vorher kommissarisch W.Fiedler). Sehr knappe Mehrheit bei Wahl gegen den bisherigen kommissarischen 2.Spielleiter Fiedler
    (RR: kam für den Webmaster sehr überraschend, da a) der - nicht anwesende - M.Ruderer ein völlig unbeschriebenes Blatt ist, b) Fiedler bei der Ausrichtung der Turniere im letzten Jahr gute Arbeit geleistet hat)
  • Pressewart: bleibt vakant
  • Spielervertreter: Dr. Hubert Seibold (Wiederwahl)
  • Referent für Mitgliederverwaltung und Spielgenehmigungen: Wolfgang Fiedler (neu; Amtsinhaber Dennis Adelhütte trat nicht mehr an)

Ergänzungswahlen: der Posten des Kassierers bliebt unbesetzt. Mit W.Fiedler stand zwar ein Kandidat zur Verfügung. Vor der Wahl sprach sich allerdings Vorsitzender Strobl mit der Begründung "ich bin damit nicht glücklich" gegen dessen Wahl aus. Eine knappe Mehrheit stimmte dann gegen diese Besetzung des Kassenwartes.

Anträge

Antrag von Hubert Seibold zur Turnierordnung: angenommen. Künftig darf auch im Bezirk Schnellschach mit 15 +5 gespielt werden.

Ende 17:48

Von unserem Verein waren Richard, Roland, Thomas und Wolfgang bei der Versammlung vertreten. Roland hatte - als Vereinschef - das Stimmrecht des Vereins.